Lust auf Fisch - Frisch aus dem Neusiedlersee

Aktualisiert: 10. Sept 2020

Die riesigen Wasserflächen rund um unser Ferienhaus in Rust am Neusiedlersee laden nicht nur zum Bootfahren oder Schwimmen ein, sondern bieten auch viele kulinarische Genüsse. Denn die Fischerei hat auf dem Neusiedlersee eine lange Tradition. Frisch gefangener Fisch aus dem Neusiedlersee ist nicht nur kulinarisch ein Gedicht, sondern durch die traditionelle Fangart auch nachhaltig und regional. Noch immer gibt es um den Neusiedlersee viele Familienbetriebe, die vom Fischfang leben. Die Fischerei Schwarz in Oggau oder Varga in Gols bieten ab Hof Verkauf von fangfrischem Wels, Hechten, Karpfen, Aalen und natürlich dem berühmten Zander.

Unser Lieblingsfischer ist die Fischerei von Friedrich Augsten, einfach sicher auch deshalb, weil er praktischer Weise direkt auf dem Weg zur Seehütte liegt. So wird jeder Seehütten Besuch auch ein Besuch beim Fischer Augsten um ein paar schöne Filets vom Zander, Hecht oder ein Stück fein geräucherten Aal mit nach Hause zu nehmen.

Wir mögen die Fische am liebsten kurz angebraten oder gedämpft falls ein Dampfgarer zur Verfügung steht, weil er einfach so frisch ist, dass ein wenig Salz und Pfeffer reichen um den fangfrischen Zander zuzubereiten. Wer etwas mehr Würze mag, kann natürlich noch Kräuter wie ein wenig frischen burgenländischen Knoblauch, Rosmarin und Thymian in die Pfanne legen. Wichtig ist, den Fisch immer auf der Hautseite zu braten. Ein kleiner Tipp, denn ich mir unlängst von einem Koch abgeschaut habe: langsam anbraten. Dazu zuerst Pfanne heiß machen und Fisch mit der Hautseite in die Pfanne legen. Sofort auf Stufe 3 oder 4 - je nach Art des Herdes, herunterdrehen. Das entschleunigt nicht nur die Seele, sondern tut auch dem Fisch gut :-) So zieht die Wärme langsam durch den Fisch. Wenn der Fisch bis zur Hälfte durch ist (sieht man schön an der Seite) kurz umdrehen und langsam fertig braten. Als Beilage passt Ratatouille, vorzugsweise mit Gemüse aus dem Burgenland zubereitet, hervorragend. Hier das Rezept von uns für den "gemüsigen" Moment in der Seehütte Neusiedlersee: Man nimmt 2 Zucchini, 1 roter Zwiebel, 2 - 3 Knoblauchzehen, 2 burgenländische Paprika, 1 Aubergine, 6 - 8 Kirschtomaten, Rosmarin, Salz, Pfeffer und eventuell ein wenig Tomatenmark. Alles in kleine Würfeln oder Scheiben schneiden, salzen und pfeffern und dann nacheinander extra in mit Olivenöl anbraten und in eine Schüssel geben. Am Schluss alles zusammen in einer Pfanne erwärmen und mit frischem Rosmarin würzen. Alternativ finde ich auch Zitronenthymian wunderbar, weil es jedem Gericht eine frische mediterrane Note verleiht.



Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

KONTAKT

Seehütte Neusiedlersee

A-7071 Rust, Burgenland  - Österreich

©Seehütte Neusiedlersee - Urlaub am Wasser